Das „Baumarkt-Spektrum“

 

  

 

A

 

uf den folgenden Seiten werden die am häufigsten in Baumärkten, Supermärkten und Discountern angebotenen Orchideen-Hybriden vorgestellt. Dabei kann diese Auswahl natürlich nicht erschöpfend sein. Die beschriebenen Kulturhinweise und Pflegemaßnahmen entsprechen meiner eigenen vieljährigen Erfahrung mit diesen Pflanzen. Dennoch kann und will dies hier kein Evangelium sein. Es will ein Basiswissen vermitteln, das Einsteigern zu ersten Erfolgen verhelfen kann; seine Anwendung kann diese Erfolge aber nicht garantieren. Ich habe schon erlebt, daß Phalaenopsis-Hybriden in normaler, sickig nasser Blumenerde gediehen und regelmäßig blühten - und der stolze Besitzer sagte mir im Brustton der Überzeugung, er wisse ja jetzt wie's geht, alles andere sei Unsinn. Aber so etwas ist halt die sprichwörtliche Ausnahme. Orchideen sind Individualisten. Und ihre Hybriden sind machmal extrem eigenwillig.

 

Wenn also die hier gegebenen Ratschläge nicht zum Erfolg führen, sollte man die Flinte nicht ins Korn werfen. Wenn man die Pflanzen beobachtet, hat man jedenfalls die Chance zu erkennen, was sie wollen. Ein gewisses Maß an Erfahrung ist dafür schon notwendig, doch muß dieses erst erworben werden. Und das geht nicht ohne Rückschläge.

 

Also: Frisch ans Werk, lest Euch schlau (nicht unbedingt nur auf diesen Seiten!), und wenn Ihr demnächst bei (zensiert) Rasendünger, einen neuen Gummibaum für Oma oder Vogelfutter kauft und auf dem Weg zur Kasse an diesen Tischen vorbeikommt, wißt Ihr jedenfalls (etwas) mehr über Orchideen, und Ihr habt sicher auch noch eine Hand frei...